Fehlersuche: Capture One Profil konnte nicht aktiviert werden

Kämpfst Du auch manchmal mit den unerklärlichen digitalen Herausforderungen? Dann schaue Dir die 2the Point Mastermind an, dort ist als Joker die Lösung solcher Herausforderungen enthalten. Hier ein Beispiel für diese Herausforderungen:

Seit einigen Jahren bin ich von Lightroom auf die RAW Software Capture One umgestiegen und immer wieder begeistert von der Bildqualität. Doch vor Weihnachten versagte die Software ihren Dienst: Die Lizenz konnte nicht aktiviert werden. Dabei war mit der Lizenz an sich alles in Ordnung. Gut einem Monat habe ich mit dem Support hin- und hergeschrieben und so ziemlich alles probiert, was irgendwie möglich ist. Sogar auf dem Notebook funktionierte es nicht. Nachdem der Support anfing, die ersten Hinweise zu wiederholen und keine weiteren Lösungsideen mehr zu bringen, war mir klar: Ich muss den Fehler selbst finden.

Es war klar, dass es ein Problem mit der Kommunikation mit dem Aktivierungsserver oder beim Aktivierungsserver selbst geben musste. Letzers wurde vom Support ausgeschlossen. Die Fehlermeldung, dass das Profil nicht abgerufen werden konnte, kam so schnell, das hier zu vermuten war, das kein ausführlicherer Austausch mit dem Server stattfinden konnte. Deshalb suchte ich mir ein Netzwerk-Sniffer, der den Traffic vom Rechner zum Internet überwacht. Wireshark ist einer der bekanntesten. Wer das Tool startet, wird sich wundern, was im Netzwerk los ist, selbst wenn nichts los ist.

Mit laufendem Wireshark probierte ich die Aktivierung von Capture One erneut. Wenn man es geschafft hat in dem Datenstrom das richtige zu finden, sieht es so aus:

 

 

 

Ganz offensichtlich löst der DNS Server 1.0.0.2 von Cloudflare die url activation.phaseone.com nicht auf, bzw. genauer: Er verhindert die verschlüsselte Verbindung mit HTTPS. 1.0.0.2 (oder 1.1.1.2) ist der spezielle DNS von Cloudlflare, welcher Verbindungen zu Servern. mit Malware & Co ablehnt. Wie die URL von phaseone.com hier gelandet ist, lässt sich nicht klären, ist jedoch offensichtlich falsch.

Sobald ich einen anderen DNS verwende, funktioniert die Namensauflösung:

 

Interessant ist hier, das phaseone den CDN akamai nutzt und mit edgekey.net auf den activation server von akamai verweist.

Letztendlich liegt der Fehler bei dem Malware-Blocking DNS von Cloudflare:

Dies Beispiel zeigt wieder, das selbst ein guter Support nicht immer hilfreich ist und manchmal eine lokale Analyse des Problems nötig ist. Eine brauchbare Fehlermeldung von Capture One hätte das Problem ganz sicher auch sehr viel schneller offensichtlich gemacht.

 

4 Kommentare zu „Fehlersuche: Capture One Profil konnte nicht aktiviert werden“

  1. Hallo, das ist die erste brauchbare Lösung des Problems, auf die ich stoße.
    Vielen Dank. Leider weiß ich aber immer noch nicht, wie ich es lösen kann.
    Weiß jemand einen Tip? Wie kann ich dafür sorgen, dass die URL von ordentlich in eine IP-Adresse aufgelöst wird?

    1. Markus Kämmerer

      Die Auflösung der URL war ja in meinem Fall durch den anderen DNS Server blockiert. Du kannst zum Beispiel einen VPN Tunnel aufbauen und es dann nochmals probieren. Oder du nimmst den Rechner und hängst ihn in ein anderes Netz, ein Mobilfunk Hotspot könnte auch reichen.

      1. vielen Dank für die schnelle Antwort. Sowohl Hotspot als auch VPN-Tunnel (mit Google Public DNS Server in den Einstellungen) bringen nichts. In meiner Firewall sind CaptureOne sämtliche Rechte eingeräumt. Ich weiß nicht, woran es nun noch liegen könnte.

        1. ich habe die Lösung gefunden, sie lag jenseits von DNS-Servern, es hatte damit zu tun, dass TLS 1.2 auf meinem Win 7 PC nicht aktiviert war.
          Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top

storEmotion Newsletter